Jain wird fast geschrieben, wie der Hit von Fettes Brot aus dem Jahre 1996, hat aber musikalisch mit dem hanseatischen Hip-Hop Trio so gar nichts zu tun. Eine Stimme wie Kate Nash, frecher Akzent, gemixt mit afrikanischen Elektropop-Rhythmen von Jazz bis Reggae, ohne dabei zu aufdringlich zu sein. Jain ist die 23- jährige, französische Sängerin Jeanne Louise Galice, die letztes Jahr mit ihrem Album „Zanaka“ und der Single-Auskopplung „Come“ Anfang 2016 ihren Durchbruch im großen Musikbusiness schaffte. Die Inspiration zu ihrem ungewöhnlichen Stilmix weiterlesen auf Sounds & Books

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s