Hier gehts zum Anfang. Weiterlesen bei Sounds & Books.

……Abschluss und absolutes Highlight des Abends: die großartigen Augustines. Auf ihrer Abschiedstour spielen sie in Dortmund nun ihr letztes Festival – für immer. Was bleibt zu den Augustines zu sagen: Wow, Wow, Wow, was für eine tolle, energetische Band mit mitreißenden Melodien und tiefsinnigen Texten. Und das zeigen sie auch nochmal mit viel Getöse, Witz und ebenso viel Herzschmerz. Und wenn es eine Band gibt, die man wirklich auf den Livebühnen im In- und Ausland schmerzlich vermissen wird, dann sind es diese drei Herren aus Brooklyn/ New York, vor denen man, was die Gestaltung einer Liveshow angeht, wirklich seinen Hut ziehen kann. Chapeau! Und dann sind die  Augustines, nach nur einer Zugabe weg, das Licht geht an und der 2. Festivaltag ist zu Ende. Schön war’s.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s